Sun Feb 4 03:40:32 AM CET 2024

Absaugung

Es war immer ein wenig unbefriedigend, eine Absaugung für die Airbrush zu haben, dann aber die durch den Filter abgesaugte Luft durch einen langen Schlauch durch ein offenes Fenster ins freie zu schicken. Im Sommer ist das noch in Ordnung, im Winter mitunter eine kühle Angelegenheit. Deshalb hab ich mir die Arbeit angetan, einen Absaugkübel mit Luftfilter selber zu bauen. Da brauchte es nicht einmal eine Anleitung, denn die Anforderung war recht klar:
  • Der mitgelieferte Schlauch (genormt) sollte verwendbar sein
  • Die Luft muss gefiltert aus dem Kübel wieder raus können
  • Es sollte wenig kosten; 35 € waren es letztendlich
  • Es soll zerlegbar sein.

Absaugkübel und Schlauch
Absaugkübel und Schlauch

Absaugkübel und Schlauch
Absaugkübel Deckel mit Luftauslässen

Absaugkübel im Einsatz
Absaugkübel im Einsatz

Absaugkübel im Einsatz
Absaugkübel im Einsatz


Posted by Chrisu | Permalink | Categories: modellbau

Tue Jan 2 03:37:39 AM CET 2024

Emacs

Nach einer sehr motivierenden Podcastfolge mit Karl Voit hab ich mich tatsächlich wieder hingesetzt und zumindest die grundlegenden Funktionen wiederholt. Soweit sollte es jetzt klappen und ich werde einfach spaßhalber öfter Emacs einsetzen. ANdererseits ist joe halt auch ein sehr einfacher Editor. Wer weiß, vielleicht komm ich noch auf weitere Besonderheiten von Emacs drauf.
Interessant klingt der org-mode, aber wie heißt es auf gut deutsch: step-by-step.

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: computer

Sat Dec 23 02:21:46 AM CET 2023

Corona Ende

So lange aufgepasst, so oft geimpft und dann hatte ich dazu noch 2 mal in diesem jahr Corona.
Es gab aber doch ein paar Unterschiede und die möchte ich nun aufzählen:
  • Es dauerte weniger lang als im Februar. 5 versus 12 Tage mit 2 Stricherln
  • Der Verlauf bei mir war ähnlich: Nase, pelziger Rachen, Geruchs- und Geschmackserlebnisse. Alles aber weniger lange
  • Der Erschöpfungszustand war auch da, hat aber weniger lange gedauert
  • Die Geruchs- und Geschmackserlebnisse waren das letzte mal wesentlich intensiver und länger
  • Nachdem ich diesmal das erste mal kein zweites Stricherl hatte, war ich sehr erfreut, sehr übermütig und dann sehr müde
  • Geruchlich habe ich auch heute, zwei Tage nach dem Ende der Stricherl, immer noch seltsame Erlebnisse zwischendurch
  • Lustig ist ja, dass alles genauso riecht und schmeckt, wie es soll. Nur dass halt Bonuseffekte da sind

Corona Test 22.12.23

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: personal

Wed Dec 20 11:38:27 PM CET 2023

Corona 5

Tagesrückschau:
  • Der Nase gehts wieder gut, der Taschentuchverbrauch ist nahezu Null
  • Heute Vormittag wurde ich angerufen. "Ohmei, wie klingst denn du?" - Sagt eigentlich eh schon alles. Und ich rede ja sonst auch mit Joey, falls diese Vermutung aufgetaucht wäre
  • Alles schmeckt und riecht, wie es soll. Daran ist nichts auszusetzen.
  • Isst man Knoblauch in großen Mengen, dann hat man hinterher recht lange diesen Knoblauchgeschmack im Mund. Und nach einem Räucherstäbchen riecht eine komplette Wohnung nach wasauchimmer. Blöd ist nur, wenn man nichts gegessen hat und auch keine Düfte vorhanden sein dürften, es aber trotzdem eine undefinierbare Geschmacksnote im sich pelzig anfühlenden Mund gibt. Auch geruchsmäßig hat mein Haus nicht so gerochen, wie es sollte. Das war heute sehr verwirrend und unangenehm.

Corona Test 20.12.23

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: personal

Tue Dec 19 11:45:25 PM CET 2023

Corona 4

Heute ist alles ein wenig anders:
Mir sind die anderen Tests ausgegangen, heute sind andere dran, die sind anscheinend anders empfindlich oder es ändert sich wirklich so schnell.
  • Die Nase ist heute nicht so verstopft wie in den letzten Tagen
  • Die Stimme ist kein bisschen besser, sie klingt eher wie von einem Seebären
  • Der Rachen fühlt sich "pelzig" an, anscheinend hat sich der kleine Virus Richtung dorthin verlagert.
  • Heute riecht alles etwas "streng". Zuerst dachte ich, dass das mein Mittagessen war, nachdem aber der Kaffee und der Bastelkleber sowie meine Gitarre auch so gerochen haben, dürfte meine Nase ein wenig durcheinander geraten sein. Wobei das Schmecken davon nicht betroffen ist. Kaffee ist nach wie vor Kaffee.
  • Ich bin immer noch ein wenig erschöpft. Nicht schlapp, aber so im Stil von "ferienreif"

Mal schauen, was der Test morgen hergibt. Heute schaut es bei diesem schon sehr wenig aus:

Corona-Test 19.12.23

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: personal

Mon Dec 18 11:30:06 PM CET 2023

Corona 3

Mein Tagesbericht:
Müde wie ein Stein, Kopfdrücken, Halskratzen, raue Stimme, die wirklich fürchterlich klingt. Wenn ich sitze schließen sich die Nasenlöcher, wenn ich aufstehe, öffnen sie sich wieder. Olfaktorisch hat sich nicht so viel getan, wobei ich bei genauerem Hinriechen behaupten würde, dass sich die Gerüche potenziert haben und alles sehr intensiv und exakt riecht; nicht einfach nur so ein Geruch.

Coronatest 18.12.23

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: personal

Sun Dec 17 11:53:38 PM CET 2023

Corona 2

Wenn ich das beschreiben darf:
rinnende Nase, kratziger Hals, raue Stimme, Nies- und Hustanfälle, dumpfen Kopfdruck. Wenn ich sitze, ist die Nase zu, wenn ich stehe, geht sie wieder auf. Das läßt mich über Schlafen im Stehen nachdenken.
Stiegensteigen vom Keller in den ersten Stock geht problemlos ohne Atembeschwerden.
Die roten Stricherln sind recht eindeutig und bald da.

Corona Test 17.12.23

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: personal

Sat Dec 16 11:49:06 PM CET 2023

Corona schon wieder

Was soll ich sagen. Im September, vor Schulbeginn, noch die 5. Impfung geholt und dann das Schuljahr gestartet. Die Chronologie nun:

  • Mittwoch, 13.12.23: Nasenbohrertest negativ. Ob die noch funktionieren?
  • Donnerstag, 14.12.23: Ich niese ein paar mal, die Kinder sagen brav "Gesundheit"! Nichts, was mir auffallen würde
  • Freitag, 15.12.23: Die Nase rinnt, beim Autofahren war ein Ohr zugeschlagen, ich niese hie und da, nichts auffälliges. Abends Weihnachtsfeier auf engstem Raum. Einige Kollegen, die gestern noch in der Schule waren, fehlen krankheitsbedingt. Aber nichts, was mir auffallen würde.
  • Samstag, 16.12.23: Mittag, Online-Mathe-Nachhilfe. Die Stimme rau, ein wenig Hüsteln, Niesen und eine rinnende Nase. Nach dem Einkaufen und bevor ich auf die Obsteiger Adventstraße gehen wollte, machte ich einen Test. Was soll ich sagen: Der erste Strich war recht flott da. Schauen wir mal, wie es sich diesmal entwickelt. Stand: 7g
Corona Test

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: personal

Sat Dec 9 03:55:31 AM CET 2023

Winter

Nachdem es nicht mehr ganz so warm ist, hatte es den Effekt, dass:
durch die Sonneneinstrahlung wurde es bei geschlossener Terrassentür bis zu 20C warm im Wohnzimmer; allerdings sank das auf 16 Grad bis zum Abend. Im ersten Stock erwärmte sich fast nichts mehr, da hatt es nur mehr 15 Grad. Auch das abendliche Einheizen mit den Holzbrikkets brachte maximal 18 Grad im Wohnzimmer; die oberen Zimmer erwärmten sich gar nicht mehr. Das führte dazu, dass beim Duschen auch nur mehr 15 Grad herrschten.
Das ist also das Signal, die Haus-Heizung einzuschalten. Jetzt hat es wieder angenehme Temperaturen.
Einschaltung: 8.12.2023

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: haus

Sun Nov 19 03:09:57 AM CET 2023

altre Caproni

Im Sommer 1978 waren wir mit unseren Eltern und dem Wohnwagen auf dem Weg nach Elba, als ich meinen Vater irgendwohin nach Calderara bei Bologna navigierte. Dort war nämlich der Sitz der Firma Italeri und ich wollte dort einkaufen gehen. Es stellte sich heraus, dass dort tatsächlich der Sitz der Firma war, die Personen dort ausschließlich Italienisch und wir ausschließlich Deutsch und Englisch sprechen konnten. Wir konnten uns mit Händen und Füßen verständigen und es war sehr schnell klar, dass dort kein Verkauf stattfand. Irgendwie mussten sie aber mit mir Mitleid gehabt haben (die Enttäuschung war mir wohl anzusehen), dass ein Mitarbeiter Mitleid hatte und mir drei Bausätze schenkte: Die Caproni 311, die Caproni 313/314 und die Fiat BR20.

Das waren dann die ersten dre Modelle, die ich nach Charlies (Karl H. Pfeifle) Anweisungen so baute, dass sie wirklich schön waren; ich hab sie heute noch.

Caproni 311 und Caproni 314

Ich hab dann 22,5 Jahre Modellbau betrieben, bis mir Übersiedlung, neue Arbeit, Hausbau, Arbeitswechsel, ... eine Pause auferlegt hatten. Nach weiteren 22,5 Jahren hab ich mich entschlossen: Jetzt gehts weiter! Nach einigen Versuchen mit anderen Modellen, um wieder die Fertigkeit zu erlangen, nach dem Erlernen von Airbrush-Fertigkeiten, nach dem Zusammensuchen der Materialen, ist es nun soweit: Ich starte wieder, genau mit den gleichen Modellen wie vor 45 Jahre. Zuerst einmal mit den Capronis, die ich im Laufe der Jahre noch einmal gekauft habe.

Caproni 311

Caproni 311

Caproni 311

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: personal

Sun Oct 22 02:49:05 AM CEST 2023

Shrunc

Es hat schon eine ganze Weile gedauert, aber nun ist es wieder soweit. So wie vor 25 Jahren kann ich nun meine gebauten Modelle in einem eigenen Modellbauschrank präsentieren. Optisch gleich wie vor 25 Jahren. Ich weiß, dass ich zwei wesentlich größere Schränke noch in Graz hatte. Die hab ich vor etwas mehr als 40 Jahren von Charly Pfeifle geschenkt bekommen, als er nach Amerika auswanderte. Aber die Rückübersiedlung nach Tirol haben sie nicht mehr erlebt. Das ist jetzt mal ein Anfang aber noch lange nicht genug um alle Modelle zu zeigen.

Modellbauschrank mit herausnehmbaren Fächern

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: personal

Fri Oct 6 09:41:47 AM CEST 2023

florence

Ich wollte die Bildschirmtastatur florence am RPi 2 zero, weil matchbox nur Buchstaben anbot:

wget https://archive.raspbian.org/raspbian/pool/main/f/florence/florence_0.6.3-1.2_armhf.deb

wget https://archive.raspbian.org/raspbian/pool/main/f/florence/libflorence-1.0-dev_0.6.3-1.2_armhf.deb

sudo dpkg -i libflorence-1.0-dev_0.6.3-1.2_armhf.deb

sudo apt install libxtst6

sudo apt --fix-broken install

sudo apt install libxtst6

sudo dpkg -i florence_0.6.3-1.2_armhf.deb

Das war die seltsame Reihenfolge, wie ich die Bildschirmtastatur florence am RaspberryPi 2 zero installiert habe.

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: computer

Mon Aug 14 02:22:22 AM CEST 2023

Strom-o-mobil

Nun war es mal soweit, wir haben den Urlaub mit dem Strom-o-mobil gewagt und ich habe damit mal ausprobiert, wie mein Auto auf der Langstrecke zurechtkommt. Ich muss gestehen, mein Enyaq kann nur maximal 50 kWh laden, aber das macht gar nichts, denn jede Pinkelpause mit Kaffee hat länger gedauert als das Laden selbst.

Start in Obsteig
Raststädte Inntal Ost - 122 km
Der 50kWh lader ist außer Betrieb, ich muss den teureren 300 kWh Lader nehmen; es geht ja trotzden nicht schneller. WC-Besuch, Kaffee getrunken und ein Eis geschleckt. Etwa 20 Minuten. Dann das Auto abgesteckt und weitergefahren. Funbfact: Ein chinesischer NIO konnte an der zweiten 300 kWh Station bei Beginn meiner Ladung trotz fertiger Ladung den Stecker nicht aus dem Auto ziehen (die sind dann verriegelt). Als ich nach 15 Minutenlosgefahren bin, war der Stecker immer noch nicht gelöst.

Laden in Salzburg - 103 km
Hier hab ich den kostengünstigen Lidl 50kWh Lader gewählt und nach einem Einkauf war das Auto in 30 Minuten auf 90% geladen.

Laden in Eisentratten - 127 km
Eigentlich wäre es hier noch gar nicht nötig gewesen, aber das traditionelle Frühstück hier hat mich anstecken lassen. Das Frühstück hat auf jeden Fall länger gedauert und am Ende war das Auto nach 30 Minuten wieder auf 90%.

Laden in Südrast Dreiländereck - 77 km
Hier galt es, den Kaffee von Eisentratten wieder loszuwerden, das Auto war nach 15 Minuten wieder auf 90%

Ankunft in Bibione - 173 km
Gemütlich mit Klimaanlage und 120 km/h auf der Autobahn gefahren und dann mit 40% angekommen. Am hoteleigenen Lader auf 80% geladen und dann für ein paar Tage regen- und hagelgeschützt abgestellt.

Laden in Südrast Dreiländereck - 173 km
Trotz sehr unangenehmer Staus und Bergauffahrten und Klimaanlage hat die kurze Pause hier (20 Minuten) gereicht, das Auto wieder auf 90% aufzuladen.

Laden in Eisentratten - 77 km
Bergauf und Bergauf. Das braucht schon Kapazität. Hier war nur mehr der 50kWh-Lader frei, was aber bei meinem Auto kein Problem darstellt. Pinkelpause, Jause und Kaffee und das Auto war früher fertig als wir.

Ankunft in Salzburg, aber hier hab ich nicht geladen. Ich bin einfach weitergefahren und hab am Samerberg Station gemacht.
Laden am Samerberg - 192 km
Hier hab ich das Klo besucht, das Buffet besucht und eine gemütliche Jausenpause eingelegt. Das Auto war dann auf 60% und mir war das genug.

Laden in Pettnau - 128 km
Ein klein wenig hab ich mich am Samerberg verschätzt. Und auch starker Regen, Gewitter haben mich abgelenkt. Hier bin ich noch kurz 10 Minuten stehen geblieben; das hat für einen Klobesuch gereicht. Dann ging es ab nach Hause.

Ankunft zuhause - 26 km
Die Ankunft war dann mit 23% Kapazität.

Alles in Allem stelle ich fest: Die menschlichen Pausen waren stets länger, als das Auto es gebraucht hätte. Die Abstände zwischen den Ladestationen waren ausreichend, ich hab mir jeweisl gerne die Beine vertreten. Eine noch schnellere Ladeleistung ist wahrscheinlich angenehm aber in meinem Fall gar nicht notwendig, weil ich die Pausenzeit eh brauche.
In meinem Fall bin ich mit der langen Reise sehr zufrieden gewesen.

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: personal

Fri Aug 4 01:54:48 AM CEST 2023

DAF

Hat nix mit DAF oder DAF zu tun. Eher mit meiner Rechtschreibung. Gestern Abend im Cafe sitzend, nur mit dem Smartphone ausgestattet, hab ich mich dazu entschlossen, cardDAV zu verwenden. Wenn wir schon Nextcloud haben und ich das da nutzen kann. Irgendwie ein cooles Gefühl, dass meine Kontaktdaten jetzt auf meinem Server und fast all meinen Geräten synchron sind.
Danke an Gregor für den Support. Und calDAV wird schon auch noch.

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: computer

Mon Jul 24 02:41:34 AM CEST 2023

Modelle

Vielleicht hat sich der Eine oder die Andere schon mal gefragt, was ich damit meine, wenn ich von Modellbau rede. Ich würde es so sagen: Die Einen gehen Laufen, die Anderen machen Yoga, die nächsten programmieren etwas oder lesen ein Buch. Ich setz mich hin und baue kleine Plastikmodelle, wenn ich "runterkommen" will. Hauptsächlich im Maßstab 1/72 und immer aus Plastik. Bemalt werden sie dann mit Pinsel und Airbrush. Auch das ist eine meditative Sache: Herrichten aller Dinge und hinterher zerlegen, reinigen und wieder zusammenbauen. Das dauert und beruhigt. Ich mach das schon, seit ich 10 bin. Zugegeben: Airbrush verwende ich noch nicht so lange, vermutlich seit 2007. Angeschafft und Versuche damit gemacht hab ich seit November 1994.

Hier mal ein kleiner Einblick in meinen Arbeitstisch und wenn die Dinger dann irgendwann mal fertig sind, werden sie wieder hier als Bilder auftauchen.

Werkbank
Die aktuelle Werkstatt

Lippisch P13.a
Eine Lippisch P13.a von Revell in 1/48

Tatra T97
Ein Tatra T97 in 1/72; Auf ihm basiert der Käfer von VW

Posted by Chrisu | Permalink | Categories: personal